Seelengeflüster

Seit Jahrtausenden existiert im religiösen Bewusstsein des Menschen eine Vorstellung von der heilenden Energieübertragung und wird durch Handauflegen und Energetisierung eben so lange praktiziert.

Bereits vor 5000 Jahren, als die ersten Ackerbaukulturen aufkamen und die Hochkulturen zwischen Euphrat und Tigris entstanden, war die Vorstellung von einer universellen Kraft stets lebendig. Sie wurde in zahlreichen, insbesondere zu Heilungszwecken initiierten Handlungen immer wieder praktisch erprobt. Auch die alten Ägypter kannten diese universelle Lebensenergie. Sie nannten sie KA. In China, im Reich des sagenhaften gelben Kaisers, bezeichneten die Priester die universale Lebensenergie als Chi, in Indien nennt man sie Prana, in Polynesien gibt es auch heute noch Stämme, die die Lebensenergie in der Kahuna-Magie geschult übermitteln und in Griechenland wurde die heilkräftige Lebensenergie vor allem in den Äskulap-Tempeln gebraucht. Auch in Israel, im alten und neuen Testament finden wir sehr viele Darstellungen von der Kraftübertragung durch Handauflegen. Im Spätmittelalter definierte der Gelehrte und Arzt Paracelsus, er glaube an eine universelle Kraft die er Munia nannte und in der Renaissance setzte Anton Messmer aufgrund eigener Erfahrungen und Experimente eine das ganze Universum durchdringende Lebenskraft voraus. Er traute dieser Kraft alles zu, besonders die Eigenschaft, alle Krankheiten zu heilen. Seine beharrlichen magnetopathischen Behandlungsformen haben ihn Jahrhunderte überlebt und wurden für viele Generationen zur wichtigsten Waffe gegen Krankheit und Leid.

In den zwanziger Jahren dieses Jahrhunderts erklärte der französische Forscher und Ingenieur Georges Lakhovsky, dass jede menschliche und tierische Zelle in einer ganz spezifischen Frequenz oszilliert und alle Organismen gewissermaßen hochfrequente Schwingungskreise bilden. Kommen nun Zellen aus dem Gleichgewicht, erkrankt der Organismus. Bringt man die Zellen wieder in eine harmonische Schwingung, gesundet der gesamte Organismus und die Krankheit verschwindet.

Zehn Jahre später erzielte der amerikanische Arzt Harold Burr weitere experimentelle Forschungsergebnisse, die auf die Existenz von Lebensenergiefeldern hinwiesen. Diese Felder kommen bei allen Lebewesen vor und haben Einfluß auf das Wachstum und den Zerfall von Zellen und Organismen.


Das Morphogenetische Feld

Alle diese vorab beschriebenen Energien werden getragen von dem Ende der 70er Jahre durch den Engländer Professor Rupert Sheldrake entdeckten Morphogenetischen Feld, welches identisch ist mit dem sogenannten Weltengedächtnis, auch Akasha-Chronik genannt. In dieser kosmischen Datenbank sind in der morphischen Strukturmatrix die Informationen sämtlicher existierender Wesen für alle Zeiten gespeichert und für spezielle Menschen ablesbar und beeinflussbar. *

Die Akasha-Chronik ist die tragende Grundlage allen Seins. Sämtliche vorangehend genannten paraphysikalischen und parapsychologischen Phänomene, alle überphysischen Leistungen, alle philosophischen und religiösen Systeme, die Strukturen aller Lebewesen und die aller Naturreiche finden ihren Niederschlag im Akasha- oder Ätherprinzip. Es ist das Höchste, Mächtigste, Unvorstellbare, das Ur-Sein, der Urgrund aller Dinge und alles Erschaffenen es ist die Ursachensphäre. Es ist das Undefinierbare, Nichterschaffene und Unbegreifliche und daher raum- und zeitlos. Es ist die Kraft, die alles im Gleichgewicht hält . Gerade hier hat das unwandelbare Gesetzt von Ursache und Wirkung seinen Aspekt. Von hier her wirkt sich Karma im Lebensstrom aus. Im Akasha-Prinzip liegt auch der Ursprung und die Reinheit aller Gedanken und Ideen. Es ist die Ursachenwelt, die Kausalebene, in der sich alles Erschaffene erhält, von den höchsten Sphären angefangen bis hinab zu den niedrigsten. Es ist die Quintessenz der Alchimisten : Alles in Allem !

Die Akasha-Chronik ist nichts, was man mit den Händen greifen kann. (sie ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht begreifbar)! Sie ist für unsere Augen unsichtbar und dennoch, wie es scheint, auf eine bestimmte Weise existent und rein symptomatisch zu definieren. Ein faszinierendes Gebilde, welches mit allen menschlichen Sinnen und mit jeglicher Seinsform korrespondiert. Eine hochfrequente morphische Struktur, die jedem Megacomputer mit seinen virtuellen Realitäten haushoch überlegen ist. Warum ? Weil man diese Chronik als lebendig bezeichnen könnte. Und nicht nur das sie ist allumfassend und erstreckt sich von den höheren Geistigen Ebenen bis hinunter in die astrale Welt, so daß Jenseitige oft Bilder aus der Akasha-Chronik wie eine Fata-Morgana sehen können und sie reicht noch weiter, bis hin in unsere biologische Körperebene. Unser Körper enthält daher in seiner Zellenergie das gesamte Wissen des Kosmos, vom ersten Spiralnebel a

Bezeichnet auch als Weltengedächtnis, kann in ihr nicht nur wie in einer Chronik gelesen werden, sondern dem medialen Zugriffsberechtigten erschließen sich unendliche Möglichkeiten für die segensreiche Nutzung. Sie ist ein System interaktiver Kommunikation auf astraler, mentaler, und biologischer Ebene, das dem medialen Energetiker, und dem spirituellen Psychologen zahlreiche Aktionsradien erschließt.

Menschen mit besonders ausgeprägten Fähigkeiten, wie jene die psychokinetisch (das heißt, ohne Körperkontakt und ausschließlich mit der Kraft des Geistes) Löffel verbiegen oder durch geistige Beeinflussung das Wachstum von Krebszellen stoppen, wie im Laborversuch mit dem englischen Sensitiven Medium Matthew Manning bereits in den 70er Jahren bewiesen, haben Zugang zu diesem Energiefeld. Ihre Aura strahlt 100 mal stärker als die gewöhnlicher Menschen. Außerordentlich energetisch gesteigert und spirituell gesichert wird dieser Effekt durch die Verbindung eines medialen Menschen mit der jenseitigen Welt und einem dortigen Helfer mit Kontrollfunktion.
Soweit die Beschreibung der uns alle umgebenden und erhaltenden universellen Energie. Sie ist für jeden Menschen spürbar und allen Lebewesen in der Einheit der Schöpfung die Grundlage ihres Seins.

 

Wie wird der mediale Zugriff bewirkt?

Auf welche Art ein medialer Mensch diesen Zugriff bewirkt, ist subjektiv unterschiedlich. Wie bereits einleitend schon erwähnt, kann ich hier nur über mich und meine Möglichkeiten sprechen. Alle Erfahrungen können nur beispielhaft dargestellt werden.

Würden wir beschreiben wollen, was die Höheren Dimensionen sind, müssten wir über etwas Überirdisches berichten, das mit dem physischen Gehirn nicht erfassbar und in einer uns vertrauten Sprache nicht auszudrücken ist. Jeder Versuch, die transzendenten Regionen zu erklären, stellt somit eine Überforderung der unzulänglichen menschlichen Verstandeskraft dar.

Nachdem Ich die Aufrichtigkeit Ihres Anliegens dargestellt habe, öffnet sich dann nach eingehender Prüfung ein Teilbereich der morphologischen Struktur und gibt blockweise Informationen frei, die vollständig in meine Mentalsphäre übergehen. Das bedeutet: ich nehme Einzelheiten des Geschehens wahr , da ich mich als Kanal öffne. Während der Übertragung befinde ich mich in einer Einheit jenseits von Zeit und Raum.

 

Akasha Chronik  " Seelengeflüster "

Nun möchte ich Ihnen erläutern, wie wir inhaltlich arbeiten: Ich  erstelle zunächst in meiner Trance die Analyse über die Einsicht in die Akasha-Chronik.

Sie setzt sich zusammen aus 3 Komponenten:

1         der Lebensbotschaft

2         der Chakraübersicht

3         dem Auragramm / verlorene Seelenanteile / Fremdenergie

 4    dem inneren Kind

Die Lebensbotschaft zeigt die jeweils relevanten Vorläuferexistenzen in ihrer Gesamtheit.Damit erreichen wir die kausale Klärung bestehender Beschwerden, erhalten Einsicht in karmische Auflagen und erkennen vorhandene Begabungen und Defizite. Die Karma-Ermittlung dient also der Klärung der Lebensaufgaben und der Zielsetzung innerhalb einer Existenz . Sie begründet aber auch bestehende Belastungen und Beschwerden. Die Auflösung negativer Programme bzw. belastender Energiemuster kann dann auf der Grundlage dieser Informationen nach Rücksprache mit der Geistigen Hierarchie über eine Lebenskraftlenkung angestrebt werden.

Die sogenannte Chakradiagnose dient der Ermittlung des aktuellen energetischen Leistungsniveaus der Energiezentren. Sind die Chakren und deren Membranen blockiert oder insuffizient, können Angst, Depressionen, Schlaflosigkeit, Suchtverhalten, Zwangsverhalten, Tinnitus, Schmerzen, starke emotionale Schwankungen und allgemeine energetisch bedingte Somatisierungen im physischen und psychischen Bereich die Folge sein. Hier kann durch Energetisierung ,das oft dunkel-öde scheinende Leben überraschend verändert werden

Auragramm / Verlorene Seelenanteile/ Fremdenergenergie

Das Ergänzende Mediale Auragramm ist eine breitere Absicherung aller ermittelten energetischen Zustände . Die Strahlkraft und Anordnung der Energiefelder innerhalb der feinstofflichen Hülle in Bezug zur Beschaffenheit und Funktion der Chakren wird dargestellt. Es gilt immer zu bedenken: im Augenblick eines schweren Unfalls zum Beispiel, einem absolut traumatischen Erlebnis, werden quasi Seelenanteile, d.h. ein Stück unserer Lebenskraft abgesprengt und in einer jenseitigen Ebene, die sich weit weg vom Ort des Schocks befindet, platziert. Dies ist eine positive Schutzfunktion der Psyche und geschieht, damit der Mensch den Schock körperlich überleben kann. Denn wenn mir Schmerz zugefügt wird, dann ist der Körper der letzte Ort, wo ich sein möchte. Dieser wunderbare Mechanismus also sorgt dafür, daß etwas weggeht, wenn sich Schmerz ereignet. Bei jeder Art von Missbrauch, sei er nun emotional, mental, körperlich, sexuell, bei Operationen, Kriegserlebnissen, Naturkatastrophen, dem Tod eines geliebten Menschen, bei Scheidungen und bei Verletzungen innerhalb einer Beziehung, sprengt sich jeweils ein weiteres Stück Seelenkraft ab , hier kann sich dann etwas einisten was nicht zu uns gehört ( Fremdenergien ) und flieht in die Sicherheit der überphysischen Welt. Diese Kraft steht uns somit nicht mehr zur Verfügung  bis zu dem Moment, wo wir dieses Stück jenseits von Zeit und Raum finden und wieder zurückholen. Alsbald stellt sich eine ruhige innere Festigkeit ein, die eine durchgreifende Umgestaltung in der gesamten Struktur des Menschen zustandebringt.

 

Das innere Kind

Das „Innere Kind“ ist ein symbolischer Ausdruck für den Teil unserer Psyche, in dem unsere tieferen Empfindungen, "Bauchgefühle" sowie unsere Vergangenheit wohnen. Es beeinflusst maßgeblich unseren Alltag, seine Gefühle und das (Un-?) Wohlsein.

Diese Abgeschnittenheit von der eigenen Lebendigkeit / vom Inneren Kind ist vermutlich bei den meisten Menschen die Regel. Das Innere Kind wird also schon gewohnheitsmäßig ins Unterbewusste verdrängt. Die Aussöhnung und Heilung des Inneren Kindes wird angeleitet.

Sie  lernen, aus dem Inneren Kind Kraft, Kreativität und überfließende Lebensfreude zu schöpfen .

Alle anderen Hilfeleistungen laufen mental-energetisch in der sogenannten Energetisierung über das morphogenetische Feld und werden vermittelt.

 

Hier spielt eine räumliche Entfernung natürlich keine Rolle.
Wichtig ist nur die konsequente  Annahme der Energien.

Meine Praxis :

 Seelengeflüster und Beratungsgespräch                 100,00 euro

Seelengeflüster   dauer  ca.  60,00 min - 90 min

Überweisung auf das Konto der Deutschen Bank

 Kontonummer   970 55 42 01

 Blz.                 670 700 24

 Nach Zahlungeingang vereinbaren wir einen Termin und Sie erhalten eine Bestätigung!

 

Termin         IlonaGiebfried@aol.com

oder             0621 / 43 77 175

 

Sie sollten an diesem Tag , einen Schonungstag halten !!!

Energiearbeit ist Seelenarbeit !!!

Das Universum lädt uns ununterbrochen ein, zu Forschen und zu Handeln. Es gilt, viele Möglichkeiten der Weiterentwicklung wahrzunehmen und viele Richtungen und Kanäle stehen offen. Einzig und allein der starke und tiefe geistige Impuls in den wirklichen spirituellen Arbeitern weist den Weg. Alles geistige Forschen nach Verständnis und jeder Versuch, Erkenntnisse auf höheren Ebenen zu verinnerlichen, muss mit einem starken Willen und tatkräftigem Handeln im Gleichgewicht stehen.

Licht und Liebe

Ilona Giebfried
BioEnergietherapeutin


 


powered by Beepworld